Hauttumor im Gesicht

Hauttumor im Nacken

Gutartig und bösartig:

Hauttumor entfernen

Im Laufe des Lebens verändert sich die Haut im Gesichtsbereich. Abhängig von genetischer Veranlagung und vom individuellen Lebensstil können sich Geschwülste bilden. Häufiger sind gutartige Geschwülste, die aus Gründen der Ästhetik oder der Vorsorge entfernt werden. Seltener sind bösartige Hauttumore, die langfristiger fachärztlicher Behandlung bedürfen.

Unsere Praxis arbeitet seit mehr als 30 Jahren chirurgisch daran, Hauttumore zu entfernen. Zudem sind wir in der Therapie von Hauttumoren im Gesicht tätig. In unserer Praxis versorgen wir Sie nach dem jüngsten Stand von Forschung und Wissenschaft.

Ursachen für die Bildung von Hauttumoren

Gutartige Hauttumore können sich grundsätzlich in jedem Alter bilden. Sie treten jedoch vor allem bei Patienten in fortgeschrittenem Alter auf. Folgende Ursachen kommen in Betracht:

  • Sonneneinstrahlung, Sonnenbrand und Solarium
  • Stöße, Verletzungen oder Operationen
  • hormonelle Störungen
  • Fettgewebsansammlungen
  • Talgdrüsenwucherungen (Atherome)

Risiko Nr. 1: Belastung mit UV-Strahlen

Allein in Deutschland erkranken durch die Belastung mit UV-Strahlen jährlich ungefähr 140.000 Menschen an einer Form von Hautkrebs. Allen voran der schwarze Hautkrebs ist es jedoch, der für den Menschen lebensgefährlich werden kann.

Allgemein unterscheidet man 4 Arten von Hauttumoren:

  • gutartige Tumore (benigne)
  • bösartige Tumore (maligne)
  • Vorstufen von Hautkrebs

Arten von bösartigen Hauttumoren

Zu den häufigsten Arten von Hautkrebs gehören etwa Muttermale, die sich im Laufe der Zeit verändern. Muttermale selbst sind zwar völlig normal, sie können sich jedoch in Einzelfällen bösartig entwickeln.

Auch ein sogenanntes Basalzellkarzinom sollte nach der Entdeckung so rasch wie möglich entfernt werden. Geschieht das nicht, kann es in die Tiefe wachsen und von dort aus auch das umliegende Gewebe in Mitleidenschaft ziehen. Wird ein Basalzellkarzinom rechtzeitig chirurgisch entfernt, liegt die Heilungschance bei nahezu 100%. Wir empfehlen die unverzügliche Entfernung, weil es zu den bösartigen Hauttumoren gehört.

Des Weiteren können sogenannte Spinaliome in den Zellschichten der Haut oder auch in der Schleimhaut entstehen. Vor allem hellhäutige Menschen sind von diesem bösartigen Hauttumor betroffen. Auch hier ist die UV-Strahlung eine der verbreitetsten Ursachen.

Ein weiterer Faktor, der das Wachstum von bösartigen Tumoren auf der Haut begünstigt, ist das Rauchen. Aber auch Alkoholkonsum und chronische Entzündungen begünstigen ihr Wachstum. Des weiteren gelten chronisch nicht verheilte Wunden und Narben sowie die allgemeine Schwächung der Abwehrkräfte als Risiko-Faktoren.

Früherkennung kann Leben retten

Bei gutartigen Hautveränderungen, die als ästhetisch störend empfunden werden, liegt eine operative Entfernung ganz in Ihrer Entscheidung. Zu dieser Gruppe gehören etwa Fibrome, Warzen, Grützbeutel oder unauffällige Muttermale. Anders verhält es sich bei auffälligen Leberflecken. Wenn sie sich bereits bösartig verändert haben oder in einem Vorstadium sind, ist zeitiges Handeln dringend angeraten.

Vor allem beim schwarzen Hautkrebs, der aggressivsten Form, ist die Früherkennung in vielen Fällen lebensrettend. Mit fachärztlicher Hauttumorchirurgie entfernen wir im Fall dieses sogenannten malignen Melanoms das Gewebe auch dann schon, wenn wir eine Vorstufe entdecken. Nachdem das Gewebe aus der Haut geschnitten wurde, lassen wir es untersuchen. Im Labor wird es feingeweblich auf mögliche Krebszellen oder Vorstufen davon analysiert.

Für jede Art von chirurgischer Entfernung von Hauttumoren gilt, dass wir etwaige Narben auf der Haut mit modernen chirurgischen Verfahren wie der sogenannten Hautlappenplastik so unsichtbar wie möglich gestalten können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Krebsinformationsdienstes des Deutschen Krebsforschungszentrums.

Fragen und Antworten (FAQ) zur Ästhetischen Parodontal-Chirurgie

  • Muss ich Schmerzen befürchten?

    Die Implantation selbst ist, wie jeder unserer Eingriffe, für Sie völlig schmerzfrei. Je nach Umfang der OP können jedoch nach Abklingen der Betäubung Schmerzen auftreten, weshalb wir Sie vorher über eine passende Schmerzmedikation aufklären und Ihnen ein Mittel verschreiben, mit dem Sie diese Beschwerden leicht in den Griff bekommen.

  • Was kostet die Versorgung mit Zahn-Implantaten?

    Die Kosten für das Setzen eines einzelnen Zahnimplantates betragen in der Kieferchirurgie Königsallee in Düsseldorf für Operation und Implantatmaterial im günstigsten Fall etwa 1.000 EUR (Stand: 2020). Nach einem persönlichen Beratungsgespräch und nach eingehender Untersuchung durch unsere Experten erhalten Sie einen Kostenvoranschlag, aus dem hervorgeht, ob situationsabhängig zusätzliche Kosten notwendig sind, zum Beispiel für 3-D

  • Bleiben nach einer Hauttumor-Entfernung Narben?

    Narben entstehen bei jeder Art von Schnitt – jedoch wählen unsere erfahrenen Fachärzte die Schnittführung so, dass nach dem Abheilen der kleinen Wunde eine Narbe kaum mehr zu sehen ist.

  • Welche Rolle nimmt mein überweisender Zahnarzt ein?

    Als kieferchirurgische Überweiserpraxis versorgen wir Sie fachärztlich mit einem oder mehreren Implantaten und sämtlichen Maßnahmen, die dazugehören (z. B. einem Knochenaufbau im Fall von Knochenschwund). Die gesamte Planung Ihrer Versorgung mit Implantaten geschieht von Anfang an Hand in Hand mit Ihrem behandelnden Zahnarzt. Gemeinsam mit ihm definieren wir ein therapeutisches Ziel, das anschließend umgesetzt wird.

Sie haben weitere Fragen zu gutartigen und bösartigen Hauttumoren?

1.) Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an, damit wir einen Termin für ein Beratungsgespräch mit unserem Spezialisten für Hauttumoren vereinbaren können: 0211-136090.

2.) Untersuchung

Wie schauen uns Ihren Fall genau an und bewerten und erklären ihn. Danach vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für die Behandlung.

3.) Behandlung

Im Termin behandeln wir Sie so, wie wir es während der Beratung besprochen hatten. Danach können Sie unsere Praxis wieder verlassen.

Rufen Sie uns an, wenn Sie einen Beratungstermin zur Hauttumorentfernung in Düsseldorf wünschen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 0211-136090

Sie können uns auch gerne über das nachfolgende Formular kontaktieren:

Wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten.

Andere Leistungen der Kieferchirurgie Königsallee in Düsseldorf

Es gibt viele Gründe dafür, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken. In unserer mund-, kiefer- und gesichtschirurgischen Praxis praktizieren Spezialisten nicht nur in der Parodontal-Chirurgie, sondern für zahlreiche weitere Fachbereiche. Mindestens einer unserer Ärzte ist in jeder der von uns angebotenen Leistungen ein Meister seines Faches. Bei uns finden Sie immer einen Spezialisten, dem Sie sich bedenkenlos anvertrauen können.

    • Angstpatienten in Düsseldorf

      Angstpatienten in Düsseldorf

      Sie sind Angstpatient und haben Angst vor einer zahnärztlichen Behandlung? Wir sind Spezialisten bei jeder Art von Zahnarztangst.

    • Ästhetische Parodontal-Chirurgie in Düsseldorf

      Ästhetische Parodontal-Chirurgie in Düsseldorf

      In der ästhetischen Parodontal-Chirurgie können wir mit Hilfe von kleinen chirurgischen Eingriffen das ästhetische Erscheinungsbild des Mundraums wiederherstellen.

    • Hauttumor entfernen in Düsseldorf

      Hauttumor entfernen in Düsseldorf

      Unsere Praxis arbeitet seit mehr als 30 Jahren in der chirurgischen Entfernung von Hauttumoren. Zudem sind wir in der Therapie von Hauttumoren im Gesicht tätig. In unserer Praxis versorgen wir Sie nach dem jüngsten Stand von Forschung und Wissenschaft.

    • Kiefergelenkbeschwerden behandeln in Düsseldorf

      Kiefergelenkbeschwerden behandeln in Düsseldorf

      Kiefergelenk-Beschwerden können viele Folgesymptome haben. Dazu gehören Zähneknirschen, Geräusche der Kiefergelenke und Kopfschmerzen bis zu Migräne-Zuständen.

    • Kieferzyste entfernen in Düsseldorf

      Kieferzyste entfernen in Düsseldorf

      Kieferzysten sind Hohlräume im Kieferknochen oder im Mundraumgewebe, in denen sich Flüssigkeit ansammelt. Sie sind zwar gutartig, sollten aber entfernt werden, damit sie nicht weiterwachsen, sich entzünden und langfristig Gewebe und Nerven schädigen.

    • Knochenaufbau für Zahnimplantate in Düsseldorf

      Knochenaufbau für Zahnimplantate in Düsseldorf

      Ein Knochenaufbau wird durchgeführt, wenn sich der vorhandene Kieferknochen zurückgebildet hat. In den meisten Fällen ist es dann nämlich nicht möglich, ohne weiteres ein Zahn-Implantat zu setzen.