Schmerzen am Weisheitszahn

Platzmangel für 4 Weisheitszähne

Ein Relikt unserer frühen Vorfahren:

Weisheitszahn entfernen und allgemeine Zahnentfernung

Weisheitszähne verdanken Ihren Namen weniger der Weisheit als vielmehr dem Zeitpunkt ihres Durchbrechens im Kiefer: Wenn der Mensch langsam weise werden sollte oder weise geworden sein sollte 😉 Bei ungefähr 80 Prozent der Bevölkerung treten sie im frühen Erwachsenenalter in Erscheinung.

Sind Weisheitszähne etwas besonderes?

Weisheitszähne sind eigentlich ein Relikt. Unsere frühen Vorfahren, wie zum Beispiel der Neandertaler, waren vor zig tausend Jahren noch mit einem sehr viel breiteren Kiefer ausgestattet und konnten bei einem völlig anderen Nahrungsangebot als heute einen zusätzlichen Mahlzahn gut gebrauchen. In der Entwicklungsgeschichte des Menschen wurde der Kiefer aber kleiner, so daß bei Menschen, die heute noch Weisheitszähne angelegt haben, in der Regel kein ausreichender Platz für den Durchbruch dieser Zähne vorhanden ist. Der Versuch dieser Zähne, doch noch an die Oberfläche zu kommen, ist in der Regel immer mit ungünstigen Verschiebungen anderer Zähne sowie mit Entzündungen und Schmerzen verbunden.

Ein Weisheitszahn ist übrigens nicht schlechtes, nur weil er den Namen Weisheitszahn trägt. Wenn ein Kiefer ausreichende Platzverhältnisse aufweist, kann dieser Zahn auch regelrecht durchbrechen und sich als sinnvoller Pfeiler im Zahnsystem erweisen.

Ursachen für eine Weisheitszahnentfernung

In der Regel sind die Platzverhältnisse aber nicht vorhanden, so daß es vor dem Auftreten von Beschwerden sinnvoll ist, diese Zähne bereits vor einem solchen Ereignis zu entfernen.

Ablauf der Weisheitszahnentfernung

In der Regel wünscht sich ein Patient eine möglichst schonende Entfernung der Weisheitszähne mit wenig Schmerzen und geringer Schwellung. Dies ist natürlich nicht immer realisierbar. Die langjährige Erfahrung unsere Operateure, die aus vielen tausend vorhergegangenen Operationen resultiert, stellt sicher, dass Operationszeit und -trauma auf ein Minimum reduziert werden.

Für eine stressfreie Behandlung sorgen außerdem sanfte Betäubungsmethoden, die unser eigenes Anästhesie-Team intensiv betreut. Besonders gut geeignet für die Zahnentfernung sind neben der normalen Lokalanästhesie vor allen Dingen der Dämmerschlaf (Analgosedierung) oder bei aufwändigeren Eingriffen die Vollnarkose (Intubationsnarkose). Dies alles ermöglicht eine schmerz- und stressfreie Operation.

Da wir gerade im Umgang mit Angstpatienten langjährig erfahren sind, geben wir Ihnen gerne – abhängig von der geplanten Operation und Ihrer Persönlichkeit – eine individuelle Beratung. Damit gelingt es uns in nahezu allen Fällen, unseren Patienten die Zahnarztangst zu nehmen.

Nach der Weisheitszahnentfernung

Nach dem kleinen Eingriff vereinbaren wir mit Ihnen direkt einen Kontrolltermin. Außerdem erhalten Sie von uns alle Informationen, die Sie brauchen, um die Wundheilung bestmöglich zu unterstützen.

Nach der Weisheitszahn-Entfernung: Unsere 8 Tipps

  • Gönnen Sie sich nach der Weisheitszahnentfernung körperliche Ruhe und in den kommenden Tagen einen möglichst leeren Terminkalender. Das fördert nicht zuletzt die Wundheilung und den allgemeinen Heilungsprozess.
  • Wenn die Betäubung nachlässt, können Schmerzen auftreten. Das ist ganz normal – wir verschreiben Ihnen dafür ein wirksames Schmerzmittel.
  • Bitte kein Aspirin einnehmen, weil es die Blutgerinnung beeinflussen kann!
  • Von Sport und körperlicher Anstrengung ist in der Heilungsphase dringend abzusehen.
  • Bevorzugen Sie am besten weiche Nahrung und vermeiden Sie vorerst Mundspüllösungen, heiße Getränke, Kaffee und Alkohol.
  • Ganz wichtig: Kein Nikotin während der Heilungsphase! Die Inhaltsstoffe beeinflussen die Heilung negativ.
  • Zum Kühlen können Sie den Bereich von außen mit einem kaltfeuchten Waschlappen kühlen.
  • Schlafen in einer leicht erhöhten Position kann in den ersten beiden Nächten eine Zunahme der Schwellung vermindern.

Fragen und Antworten (FAQ) zur Weisheitszahn-Entfernung

  • Kann ich nach der OP Sport treiben oder eine Sauna besuchen?

    Sportliche Aktivitäten oder gar ein Sauna-Besuch erhöhen die Durchblutung im Kopf und damit auch im Wundbereich. Darum sollten derartige Aktivitäten in der ersten Woche nach dem Eingriff unterbleiben.

  • Spüre ich während der OP etwas?

    Schmerzen gehören dank moderner Betäubungsoptionen glücklicherweise der Vergangenheit an. Sie werden lokal betäubt und können lediglich etwas Druck verspüren sowie mit dem Eingriff verbundene Geräusche hören.

  • Welche Komplikationen können auftreten?

    Auch dies hängt stark vom Umfang der Operation ab. Nachblutungen und Wundheilungsstörungen sind möglich, kommen aber sehr selten vor. Ein Risiko dafür ist Nikotin-Genuss: Umso wichtiger ist es, dass Sie nach dem Eingriff und während der Heilungsphase nicht rauchen. Wir klären Sie zudem persönlich über etwaige individuelle Risiken, wie z. B. Nerv-Verletzungen, auf und geben

  • Wann kann ich wieder arbeiten?

    Das hängt vom Umfang der OP und Ihrer individuellen Wundheilung ab, doch in der Regel sind nur wenige Tage nötig. Die Anzahl der entfernten Zähne und die angewandte Technik spielen ebenfalls eine Rolle. Bis zur Genesung stellen wir Ihnen eine Arbeitsunfähigkeit-Bescheinigung (AU) aus.

  • Wie lange dauert die Weisheitszahnentfernung?

    Das hängt von der Anzahl der Zähne und der eingesetzten Technik ab. Für die Entfernung von vier Weisheitszähnen können ungefähr 45 Minuten gerechnet werden. Insgesamt halten wir die Operationszeit so kurz wie möglich, um die Belastung für Patienten maximal zu reduzieren.

  • Wie verläuft die Wundheilung?

    Nachdem die Betäubung nachlässt, sind Schmerzen ganz normal – sie können jedoch mit einem Schmerzmittel leicht behandelt werden. Nach wenigen Tagen sind die Symptome üblicherweise vollständig abgeklungen.

Sie haben Fragen weitere Fragen zur Weisheitszahn-Entfernung?

1.) Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an, damit wir einen Termin für ein Beratungsgespräch mit unserem Spezialisten für die Entfernung von Weisheitszähnen vereinbaren können: 0211-136090.

2.) Untersuchung

Wie schauen uns Ihren Fall genau an und bewerten und erklären ihn. Danach vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für die Behandlung.

3.) Behandlung

Im Termin behandeln wir Sie so, wie wir es während der Beratung besprochen hatten. Danach können Sie unsere Praxis wieder verlassen.

Rufen Sie uns an, wenn Sie einen Beratungstermin zur Weisheitszahn-Entfernung in Düsseldorf wünschen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 0211-136090

Sie können uns auch gerne über das nachfolgende Formular kontaktieren:

Wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten.

Andere Leistungen der Kieferchirurgie Königsallee in Düsseldorf

Es gibt viele Gründe dafür, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken. In unserer mund-, kiefer- und gesichtschirurgischen Praxis praktizieren Spezialisten nicht nur in der Parodontal-Chirurgie, sondern für zahlreiche weitere Fachbereiche. Mindestens einer unserer Ärzte ist in jeder der von uns angebotenen Leistungen ein Meister seines Faches. Bei uns finden Sie immer einen Spezialisten, dem Sie sich bedenkenlos anvertrauen können.

    • Angstpatienten in Düsseldorf

      Angstpatienten in Düsseldorf

      Sie sind Angstpatient und haben Angst vor einer zahnärztlichen Behandlung? Wir sind Spezialisten bei jeder Art von Zahnarztangst.

    • Ästhetische Parodontal-Chirurgie in Düsseldorf

      Ästhetische Parodontal-Chirurgie in Düsseldorf

      In der ästhetischen Parodontal-Chirurgie können wir mit Hilfe von kleinen chirurgischen Eingriffen das ästhetische Erscheinungsbild des Mundraums wiederherstellen.

    • Hauttumor entfernen in Düsseldorf

      Hauttumor entfernen in Düsseldorf

      Unsere Praxis arbeitet seit mehr als 30 Jahren in der chirurgischen Entfernung von Hauttumoren. Zudem sind wir in der Therapie von Hauttumoren im Gesicht tätig. In unserer Praxis versorgen wir Sie nach dem jüngsten Stand von Forschung und Wissenschaft.

    • Kiefergelenkbeschwerden behandeln in Düsseldorf

      Kiefergelenkbeschwerden behandeln in Düsseldorf

      Kiefergelenk-Beschwerden können viele Folgesymptome haben. Dazu gehören Zähneknirschen, Geräusche der Kiefergelenke und Kopfschmerzen bis zu Migräne-Zuständen.

    • Kieferzyste entfernen in Düsseldorf

      Kieferzyste entfernen in Düsseldorf

      Kieferzysten sind Hohlräume im Kieferknochen oder im Mundraumgewebe, in denen sich Flüssigkeit ansammelt. Sie sind zwar gutartig, sollten aber entfernt werden, damit sie nicht weiterwachsen, sich entzünden und langfristig Gewebe und Nerven schädigen.

    • Knochenaufbau für Zahnimplantate in Düsseldorf

      Knochenaufbau für Zahnimplantate in Düsseldorf

      Ein Knochenaufbau wird durchgeführt, wenn sich der vorhandene Kieferknochen zurückgebildet hat. In den meisten Fällen ist es dann nämlich nicht möglich, ohne weiteres ein Zahn-Implantat zu setzen.