Finanztest: Welche Zahn-Zusatzversicherung übernimmt die Kosten für Zahnimplantate?

Welche Zahn-Zusatzversicherung übernimmt die Kosten für mein Zahnimplantat? Dieses Frage gehört in der Kieferchirurgie Königsallee in Düsseldorf zu den am häufigsten gestellten Fragen überhaupt. Schließlich bezahlt die gesetzliche Krankenkasse üblicherweise nur einen Teil der Kosten für Zahnersatz. 

Wir empfehlen unseren Patienten, frühzeitig an den Abschluss einer Zahn-Zusatzversicherung zu denken. “Frühzeitig“ bedeutet für uns: Nicht erst, wenn bereits größere Schäden an Zahn und Gebiss abzusehen sind. (Dr. Dr. Martin Bonsmann, geschäftsführender Gesellschafter und Inhaber der MVZ Kieferchirurgie Königsallee GmbH) 

Die Stiftung Warentest hat 249 Versicherungstarife miteinander verglichen und auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis der Untersuchung „Zahnbaustelle finanzieren“ ist in der Zeitschrift Finanztest (Ausgabe 6/2020) ab Seite 84 nachzulesen. Es kann auch als Download für 4,00 EUR gekauft und heruntergeladen werden.

249 Tarife für Zahn-Zusatzversicherungen im Test: 88 sehr gut

Bei dentalen Baustellen geht es aber nicht nur um Zahn-Implantate. Auch die Kosten für Kronen und Inlays schlagen zu Buche. Wohl dem, der frühzeitig vorgesorgt hat und eine sehr gute Zahn-Zusatzversicherung abgeschlossen hat. Zwar konnten von den 249 Tarifen im Test immerhin 88 mit der Testnote „sehr gut“ abschneiden, aber umgekehrt bedeutet das, dass 161 Tarife nicht sehr gut sind. „Bei den Testsiegern mit der Bestnote Sehr gut (0,5) zahlt ein 43-jähriger Kunde 36 bis 46 Euro im Monat, die Beiträge steigen mit den Jahren auf maximal 61 bis 88 Euro. Sie über­nehmen den Eigen­anteil der Patienten auch bei teurem Zahn­ersatz oft komplett“, so Finanztest in seinem Urteil.

Am Beispiel einer aufwändigen Implantat-Behandlung inklusive Knochenaufbau mit Kosten von 4.070 EUR berechnet Finanztest, dass die gesetzliche Versicherung im günstigsten Fall 487 EUR übernimmt. Aber: „Die 22 leistungsstärksten Tarife [im] Test übernehmen den Eigenanteil von 3.583 EUR […] vollständig“. 

Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich frühzeitig um den Abschluss einer entsprechenden Zahn-Zusatzversicherung zu kümmern, und zwar weit bevor ein Eingriff absehbar wird. Die Untersuchung der Stiftung Warentest kann Ihnen dabei helfen, einen geeigneten und günstigen Tarif zu finden.

 

 

 

Einen Kommentar hinterlassen